Wie und wo Geld anlegen?

bank

In Zeiten wo es für Sparbuch & Co. soviel wie fast gar keine Zinsen gibt, werden die Anhänger von Konten für Tagesgeld immer zahlreicher. Es gibt hier nicht nur attraktive Zinssätze, sondern man kann vor allem immer (tagtäglich) über sein Geld verfügen, daher auch die Bezeichnung Tagesgeldkonto. Ein Konto dieses Typs ist ein verzinstes Konto ohne vereinbarte Laufzeit. In der Regel sind solche Konten abgesichert über die Einlagen- Sicherung der Europäischen Union. Zahlreiche Banken in Deutschland bevorzugen die Einlagen-Sicherung hierzulande.

 

Die anfallenden Zinserträge werden in vertraglich abgemachten Abständen dem Konto gut geschrieben. Ein Tagesgeldkonto ist ein reines Guthabenkonto, eine Überziehung ist daher nicht möglich.

Der zugesicherte Zinssatz hat im Normalfall zwölf Monate Gültigkeit, je nach Vereinbarung werden die angefallenen Zinsen monatlich, vierteljährlich oder jährlich dem Konto gut geschrieben.

 

Vorzüge

 

Die Zinssätze eines Tagesgeldkontos sind in Deutschland wesentlich höher als zum Beispiel die eines normalen Sparbuchs. Das vor allem damit zu tun, dass solche Konten fast ausschließlich als Online-Konten zur Verfügung stehen. Das hat den Vorteil, dass damit für Verwaltung- und Bearbeitungskosten kein Personal erforderlich ist. Die Einsparungen können somit in Form von höheren Zinsen an den Kunden weitergegeben werden.

Zudem versuchen die Banken mittels attraktiver Zinsen neue Kunden zu gewinnen.

In Deutschland kann allerdings ein Tagesgeldkonto nur zusammen mit einem Gehaltskonto eröffnet werden.

 

Zu beachtende Punkte

 

Bei Eröffnung eines Tages Kontos garantieren die Geldhäuser den Neukunden einen feststehenden Zinssatz für einen vereinbarten Zeitraum. Ist die Zeit abgelaufen, wird das Guthaben dann zum normalen Zinssatz verzinst. Da man bei dieser Art Konto jederzeit die Bank wechseln kann, ist zu überlegen, ob ein Bankwechsel Sinn macht.

euro

Beste Anbieter

 

In Deutschland gibt es viele Anbieter von Konten für Tagesgeld. Um hier den lukrativsten zu finden, ist ein Vergleich verschiedener Tagesgeld Konten lohnend.

Diese Angelegenheit kann in wenigen Minuten im Internet auf einem Vergleichs-Portal durchgeführt werden.

Dazu müssen nur einige Daten in den Tagesgeld Rechner eingegeben werden. Diese benötigten Angaben sind unter anderem die Höhe des Guthabens, voraussichtliche Verweildauer des Guthabens auf dem Konto usw. Anhand dieser Angaben ermittelt der Rechner die Banken mit den attraktivsten Zinssätzen für ein Konto diese Typs.

 

Fazit: Wer sein Geld jederzeit kurzfristig zur Verfügung haben möchte, der sollte sein Guthaben auf einem Tagesgeld Konto parken. Damit kann man immer auf sein Geld zugreifen, zudem bekommt man doch relativ hohe Zinsen zugesprochen.

Wer sein Geld längerfristig anlegen möchte, der fährt mit einen Festgeld Konto besser. Hier sind die Zinserträge deutlich höher als bei den meisten Anlagemöglichkeiten.